Narbenentstörung


Die Akupunkt-Massage schließt die Narbenpflege und Narbenentstörung mit ein.

Diese bezieht sich auf kleine, unscheinbare Narben genauso wie auf die Kastrationsnarbe, alte abgeheilte Verletzungen, Brandzeichen und Registriernummern.

Bei der allgemeinen Anamnese werden sämtliche Narben und Verletzungen notiert.

Narbengewebe kann den Energiefluss im Meridian so behindern, dass die körpereigene Energie nicht mehr gleichmäßig fließen kann. Der Energiefluss staut sich an der Narbe.

Ziel ist es deswegen das betroffene Gewebe wieder durchlässig zu machen.

Da alle Meridiane einer Körperseite einen in sich geschlossenen Kreislauf bilden, zeigt sich die Störung zunächst nicht unbedingt in der Nähe der Narbe.

Zum Beispiel kann ein Schenkelbrand, der sich auf dem Gallenblasenmeridian befindet, Symptome wie eine schiefe Kopfhaltung, Atlas-Fehlstellungen oder mangelnde Schubentwicklung aus der Hinterhand auslösen.

Kastrationsnarben können die Ursache für Rückenschmerzen, aber auch für Konditionsschwäche und Infektanfälligkeit sein.

 

Im Rahmen einer APM Behandlung wird mit bestimmten Techniken und mit Hilfe von Farblicht oder dem medizinischem Laser der Energiefluss an der Narbe wieder angeregt. 

Anschließend wird APM Creme einmassiert. 

Es wird vorher abgewägt, ob die Narbenentstörung schon bei der Erstbehandlung miteinbezogen wird, um den Körper nicht zu überfordern.

APM Creme
APM Creme

Achtung, Narbenbehandlungen können manchmal heftige Reaktionen auslösen, wie beispielsweise Rötungen, Schwellungen und Abschilgerungen! 

Die Kastrationsnarbe kann sehr stark anschwellen!

Das ist aber kein Grund zur Besorgnis, sondern zeigt, dass der Organismus durch veränderte Energetik das Narbengewebe umstrukturiert.

Bei Fragen und Unklarheiten können Sie mich gerne jederzeit kontaktieren!

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Kontaktieren Sie mich unter 0151/12446079

APM nach Penzel Therapeut

Kontakt:

Verena Grieshuber

APM und Shiatsu Therapie für Pferde und Hunde

 

Tel.:   +49 (0) 151/12446079

Wichtige Information:

Aus rechtlichen Gründen möchte ich auf folgendes im Sinne des § 3 HWG hinweisen:

Bei den hier vorgestellten Methoden sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die naturwissenschaftlich- schulmedizinisch weder nachgewiesen noch anerkannt sind.

Grundsätzlich soll bei keiner der aufgeführten Anwendungen, Therapien oder Diagnoseverfahren der Eindruck erweckt werden, dass diesen ein Heilversprechen meinerseits zugrunde liegt.